Ein Zeitzeuge berichtet

Um den MacherInnen der Ausstellung „leben aus gestorben“ und ihren interaktiv Mitwirkenden die Geschichte der einstigen Feuerbestattungshalle nahe zu bringen, baten wir Waldfriedhofs-Mitarbeiter Herrn Christ um eine Führung durch die ihm altvertrauten Räumlichkeiten. Seine informative Berichterstattung des gelebten Berufsalltags in einem Krematorium steckte voller Anekdoten und vermittelte den ZuhörerInnen die Gewissheit: Hier wird und wurde stets pietätvoll mit dem Thema umgegangen. Sowohl das Einfühlungsvermögen für trauernde Angehörige als auch der sorgsame Umgang mit den Verstorbenen selbst gehören zum nicht immer leichten Geschäft.